Team3Reisen.de

Mannschaft3Reisen.de

Die TEAM3 REISEN GMBH, Mönchengladbach, Deutschland. Skiferien mit Tee 3 Skiferien im Sportverein - Das ist jetzt für den Wintersemester 2018/2019 neu: - Alle Sportvereinsskireisen inklusive Skipass! In Flims-Laax und Engelberg. Skitouren für Familie und/oder Skitouren: für Einzelunterricht. Der zweite Sportverein im Gletscherskigebiet TOP Flims-Laax.

Beginnend in diesem Sommer werden auch Skiferien in Flims-Laax angeboten.

Vorarlberg, Österreich

In Frankfurt wurde es unübersichtlich, als der Omnibusfahrer bemerkte, dass das Reisegepäck der Passagiere nicht mehr in den Kofferraum passte! Das restliche Reisegepäck wurde also in die Toiletten gelegt, so dass es nicht mehr verwendet werden konnte. Auch der Fahrer sah es nicht als notwendig an, die Passagiere über diesen Umstand zu informieren, was dazu geführt hat, dass sie vor der geschlossenen Toilettenanlage unter Druck waren.

Während des Zwischenstopps an der Raststation Hohenems, wo die Besucher nach St. Moritz entlassen wurden, war ich derjenige, der zusammen mit einem anderen Besucher alle Ski (!) aus- und wieder einlud, so dass es recht schnell gehen konnte. Unglücklicherweise hatte der Chauffeur offenbar den Kofferschlüssel seines Kleinbusses übersehen, so dass wir das ganze Reisegepäck inklusive der Skis mühselig ins Innere heben mussten.

Raum: Beim Blick auf unser Raum, den wir gegen 16 Uhr bezogen haben, waren wir alles andere als zufrieden. Wir hatten die besten Hotelzimmer reserviert und zahlten dafür 80? mehr. Es ist kein größerer Raum nach dem Bild auf Ihrer Startseite, der Raum für "1-2 Zusatzbetten" ist.

Sie fragen sich, warum Sie für diese Räume 80 EUR mehr bezahlt haben, zumal dieses Raum nicht einmal eine Heizungsanlage im Bad hatte! Im Gegensatz zur Katalogbeschreibung gab es in unserem Raum während der ganzen Zeit kein funktionierendes Handy, so dass alle Anrufe über das Handy zu hohen Kosten getätigt werden mussten.

Skiführer: Der von der Firma Team 3 ausgeschriebene "2 x Halbtagesskiführer" fand nicht statt. Das war für uns als Einsteiger sehr bedauerlich, zumal die Skiführung ein wichtiges Entscheidungskriterium war. Wegen der speziellen Position des Hauses und der Notwendigkeit, den Aufzug ins Tal zu nehmen, mussten wir uns spätesten um 16:15 Uhr ins Tal begeben - aber der Shuttle-Bus kam um 17:30 Uhr an, so dass wir noch eine weitere Std. an der Bergstation warten mussten; dann nahmen wir den Shuttle-Bus zur Gepäckstation, wo wir bei Nacht und Nebel unser Reisegepäck gemeinsam aus einer nicht beleuchteten Halle abholen mußten.

Wieder mussten wir unser Reisegepäck neu packen, als wir schließlich von unserem Bus auf einem Supermarkt-Parkplatz abholten wurden.

Mehr zum Thema