Perfekter Partner

Der perfekte Partner

Alle haben eine so kleine Schublade im Kopf, dass sie darin sind: der perfekte Partner. Für viele Menschen natürlich der perfekte Partner für ein perfektes Leben. Aber passt es überhaupt zusammen - Perfektion und Liebe? Es geht aber nicht darum, einen Partner zu finden, der "glücklich macht". Jeder hat sich wahrscheinlich schon gefragt, wie der perfekte Partner bei der Suche nach einem Partner aussieht.

Perfekter Partner: die typischen Merkmale & Ideen

Alle haben eine so kleine Lade im Köpfchen, dass sie darin sind: der ideale Partner. Derjenige, der immer sagt, trägt oder nachdenkt. Die Vervollkommnung als Partnerin oder Partner geht in der Regel von Kindesbeinen an, sie wird von den eigenen Erziehungsberechtigten und der Umwelt mitbestimmt. Schafft es ein echter Partner je, diesen Traum zu verdrängen?

Studien seit den 40er Jahren, insbesondere aus Deutschland, belegen den anhaltenden Trend, dass Männern Anziehungskraft und Geschlecht etwas mehr Bedeutung beimessen, während die Frau bei ihren Partnern auf finanzielle Sicherheit und Beständigkeit achtet. Hinzu kommen jedoch eine Reihe von Merkmalen, die einen optimalen Partner im ganzen deutschen Sprachraum darstellen können: Auf beiden Seiten braucht es viel Fingerspitzengefühl und eine gute Ausbildung.

Die Idealvorstellung des Partners konvergiert nun, die Geschlechterunterschiede verengen sich. Kräftigende, verstehende und witzig aufgeschlossene Menschen, mit denen man Spaß haben kann, werden ebenfalls bevorzugt. Aber wie soll der Wille zur Realität passen? Ein vergleichbares Model mit einem passenden, perfekten Partner ist auf Lebenszeit angelegt.

Versagen also in der heutigen Zeit Partnerschaften, erweisen sich Partner immer als die Falschesten und man kennt den eigenen Tipp nicht mehr, ein Anblick der Beziehungsstrukturen der Kindheit lohnt sich. Vielmehr hat man Beleidigungen und Abgrenzungen erfahren, kann getäuscht worden sein - oder sogar eine Affäre mit einem Affront aufgeladen haben.

Tatsächlich wäre diese perfekte Aufräumaktion vielleicht zu rutschig, zu sympathisch - denn Frauen streiten sich doch gerne. Andererseits wäre die komische Traummann in zu perfekter Weise und man würde zu oft seine eigenen Tücken zeigen. Friktionspunkte sind in einer Partnerschaft ebenso bedeutsam wie vergleichbare Werte und tiefgreifende, intime Beziehungen zueinander.

Die Verlassenen klammern sich an den neuen Partner und suchen intensive Naehe. Die letzte Person, die ihre Freiheiten an einen haftenden Partner verliert, wird ihre Freiheiten aufrechterhalten. Man ist sich als Singles oder neue Liebhaber nicht immer darüber im Klaren, wie sehr sie die beginnende Partnerschaft verderben können. Nur mit der Zeit fallen die Schwachstellen und Unvollkommenheiten des Geschäftspartners auf.

Im schlimmsten Fall ist der Traum vom Mann oder der Frau größer als der Wille, an der Partnerschaft zu feilen - und Separation ist das Gebot der Stunde. Alte Erlebnisse loslassen, in jede neue Verbindung eintreten - ist das möglich?

Deshalb ist es notwendig, sich dessen bewußt zu sein: Nehmen Sie gerade diese Kräfte und SchwÃ?chen als Teil des Kooperationspartners an, damit er sich gut betreut und akzeptiert fÃ?hlt. Es kann daher "so einfach" sein, sich zum Idealpartner der Geliebten zu machen: Wer in seinem tiefsten Inneren besonders großzügig oder kreativ und chaotisch ist, sollte auch für seinen Partner verbleiben dürfen, ohne zu versuchen, gerade dieses innere Selbstbild zu ändern.

Mehr zum Thema