Kaspersky Werbeblocker

Werbeblocker von Kaspersky

Deaktivieren Sie alle Werbeblocker so schnell wie möglich. Die Werbebannersperre bei Kaspersky Internet Security heißt Anti-Banner. Wie man das Anti-Banner in Kaspersky Total Security konfiguriert

Der Bestandteil Anti-Banner blockt Werbefahnen, die auf Webseiten im Netz geschaltet und in die Bedienoberfläche diverser Anwendungen eingebunden werden. Werbefahnen enthalten keine sinnvollen Angaben, sondern steigern den Traffic auf Ihrem Rechner. In Kaspersky Total Security ist das Anti-Banner in der Standardeinstellung ausgeschaltet, aber Sie können es einschalten. Kaspersky Lab-Experten haben auf der Grundlage einer speziellen Recherche eine Reihe von Vorlagen für gängige Werbefahnen zusammengestellt.

Dabei werden die entsprechenden Vorlagen durch das Antibanner gesperrt (wenn die Bannersperre aktiviert ist). Durch die Erstellung von Verbotenen und Zulässigen Verzeichnissen, das Anbringen von Masken für Werbebanner, deren Darstellung im Internetbrowser untersagt oder zulässig ist, können Sie die Filtration von Werbebotschaften bestmöglich einrichten.

Du kannst unabhängig voneinander die Auflistung der zulässigen oder verbotenen Web-Adressen anlegen, die durch das Antibanner gesperrt oder nicht gesperrt werden sollen. Sie können sowohl die Bezeichnungen von Web-Adressen oder Domänennamen (z.B. banner.ru) als auch die IP-Adressen der Werbeflächen (z.B. 64.236.92.17) nutzen. Gehen Sie wie nachstehend beschrieben vor, um eine Webadressenliste mit verbotenen oder erlaubten Bannern zu erstellen und zu nutzen:

Öffnet das Einstellfenster für Kaspersky Total Security. Wählen Sie im Dialogfenster Settings auf der Karteikarte Protection das Anti-Banner aus. Wählen Sie im Bereich Ermittlungsmethoden das Kontrollkästchen IP-Adressen in Domänennamen konvertieren, um zu vermeiden, dass die Web-Adressen zweimal in der Gruppe der verbotenen/zulässigen Web-Adressen erscheinen. Wählen Sie im Bereich Hand-Adressen für Banner hinzuzufügen das Auswahlfeld List of prohibited web addresses/ Use list of allowed web addresses.

Auf den Link Forbidden Web Addresses Customize/Way Allowed Web Addresses Customize Allowed Web Addresses tippen. Doppelklicken Sie im Dialogfenster Erlaubte Internetadressen/Web-Adressen verboten auf die Schaltfl??che F??gen. Aktivieren Sie den Aktivstatus, damit Kaspersky Total Security diese Internetadresse beim Scannen von Werbebannern verwenden kann. Doppelklicken Sie im Dialogfenster Erlaubte Internetadressen/Web-Adressen verboten auf die Schaltfl??che F??gen.

Anzeigenblocker ausschalten

Die Erweiterung Adblock Premium kann in Windows Vista eingesetzt werden. Wählen in den Firefox-MenÃ-Informationen Menü Zusatzprogramme (Tasten: STRG+Umschalt+A). Im Bereich Stati & Settings die Einstellung Off für Werbeblocker wählen. Die Kaspersky Internet Security Werbebanner-Blocker werden als Anti-Banner bezeichnet. Du kannst es unter müssen deaktiveren. Der Anti-Banner führt keine Sicherheitsmaßnahmen durch. Gehen Sie wie nachstehend beschrieben vor, um Kaspersky Internet Security zu aktivieren.

Öffnen Sie Kaspersky z.B. durch einen doppelten Klick auf das Kaspersky-Logo in der rechten unteren Ecke des Bildschirms unter Nähe der Uhr. Unter Content-Filterung aktivieren Sie die Anti-Banner-Funktion.

Mehr zum Thema