Co Elternschaft Berlin

Miterziehung Berlin

Elternsein Sie sind eine Person im Alter von 18 bis 40 Jahren und möchten es werden? Dies bedeutet, dass ich auch als Familienvater erkannt werden und in das Schicksal unseres Sohnes einbezogen werden möchte. In der Sport- und Unterhaltungsbranche absolviere ich eine gewisse Berufsausbildung und bin dort sehr verschieden. Außerdem setze ich viel Zeit in diese Schulung ein und werde auf mittlere Sicht nicht genug damit einnehmen.

Es wäre natürlich optimal, wenn Sie professionell gut positioniert wären und auch unserem Kleinkind einen schönen Lebensunterhalt ermöglichen könnten, aber es ist auch in Ordnung, wenn Sie möchten, dass ich wenig Kohle habe (Harz4 oder Minijob). Man kann einem Baby schon mit wenig Budget eine wunderschöne Jugend und eine gute Karriere ermöglichen.

Oh, du sollst aus Berlin kommen. Doch auch wenn du von woanders kommst und ein Baby mit mir haben möchtest, kannst du mir gern schriftlich antworten.

Miteltern in Berlin: Kleinkinder mit Freundinnen - ohne Geschlecht und Bindung - Berlin

Joe König, Nasenpiercing, rasiertes Fell auf der einen Straßenseite, stösst sein Rad über nasse Blätter. Nicht weit ist es bis zur Kindertagesstätte seiner jugendlichen Tocher Lynn. Dann holt er das ältere Mädchen, die siebenjährige Stewardess auf. Der heutige Tag ist einer der Tage, an denen beide Söhne bei ihm unterkommen.

Die Familien Königtum, Leibniz und Friedrich sind Teil einer etwas ungewöhnlicheren Familienkonstellation: vier Familienmitglieder, drei Familien - eine Mitelternfamilie. Weil King sie mit einer Frau erwischt hat. Beide Söhne leben fünf Tage bei ihm, ein Tag nur Leibwächter, drei Tage nur Leibwächter und fünf Tage hat er für sich allein. Und dann wohnt sie bei ihren beiden Mamas, während sie bei ihrer einen Schwester ist.

"Fritzi wollte ein weiteres Baby, und für Fritzi wünschte ich mir Brüder und Schwestern", sagt König, 34. Die Schwiegermutter von Fritzi und er waren lange Zeit getrennte Verhältnisse gewesen, er hatte keine feste Verbindung. "Â "Â "Ich wollte nicht darauf warteten, dass Fritzi wird. "Er hatte keine Ahnung von Freunden, die zusammen Kinder wurden.

Es waren nur Lesben, die ein Baby mit einem Spender haben. King wollte kein Sperma spenden, sondern ein ausgewachsener Väterchen sein. "ich habe nach jemandem Ausschau gehalten, mit dem ich meine fünfzig-fünfzig Elternzeit teilen kann. "Eines Abends, als der Koenig einem grossen Publikum von seinem Vorhaben erzählte, setzt sich eine von seinen Studien bekannte Person an den Esstisch.

King bezeichnet sie als Maria. Gemeinsam den Tatortblick schweifen lassen, mit Frissi mitspielen. Gelegentlich kommt sie mit ihrer Lebensgefährtin Cora. Die reden darüber, wie sie ihre Kleinen erziehen werden. Ich denke, wir hatten damals schon mehr über unsere Ideen geredet als viele Menschen, die ein Baby als Ehepaar haben", sagt er.

Mit Hilfe des Internets sucht sie nach einer einfachen Möglichkeit, ohne Geschlechtsverkehr zu werden: Marie: Man versucht es einmal, zwei Mal, nach dem dritten Mal, fragt Marie: "Ich bin schwanger". Die Mutter Lynn ist jetzt knapp zwei Jahre ist. Die Königin öffnet das Tor zum Kinderzimmer. Kleinkinder graben im Schlamm, zwei Schlitten mit Bobbycars durch den Sommer.

Sie kommt gerannt, in Regenhose und Schal, hüpft in die Hände ihres Vaters und kichert. Auf dem Kofferträger verstaut er sie im Kinderstuhl, und die Reise geht weiter in Fahrtrichtung Fritzi's Schulhaus. Auf einer Strassenecke brummt Lynn: Vauwau. "Wir haben hier vorgestern einen Vierbeiner beobachtet, nicht wahr, Lynn?" sagt King und lacht. Könnt ihr euch das vorstellen?

Wichtige Angelegenheiten werden vom King zusammen mit den entsprechenden MÃ??ttern entschieden. Das war ihr richtiger Vorname. Wer ist in Karenz? "? "Lynn war der Vorname, mit dem niemand einverstanden war", sagt König. Wenn du zum Beispiel einen Ameisenigel für Lynne kaufst, wird er ihn mit WhatsApp bereinigen. "Es war mir ein Anliegen, mich zu entspannen und zu verstehen, dass Frauen manchmal anders als ich selbst entscheiden", sagt er.

Bei der Mahlzeit sollten die Kleinen am Schreibtisch Platz nehmen, bei den MÃ??ttern der entspanntere Lauf. King, Maria und Cora haben große Übernahmen, meist nimmt der King die eine Seite und die Mutter die andere. "Oder wer auch immer bei Leib und Seele ist, wird bezahlen. "KÖNIG hängt sein Rad an einem Stand vor Fritzi's Haus und geht mit Leib und Seele in die Halle.

Fritzi aus der zweiten Klasse kommt aus dem Schulzimmer, wirft ihren schwarzen Schulranzen auf den Beton. Nein, meckert Fritzi, zieht sich in die Weste und schnürt ihren Umhang. Die Rechtslage ist für die Gastfamilie schwierig, sagt König: "Das Freiheitsentzug ist nur für zwei Elternteile möglich. Dass Cora, die Lebensgefährtin von Lynns biologischer Großmutter, auch Volleltern sein kann, umgeht diese Vorgabe.

"Wir haben im Kita eine Prokura hinterlegt", sagt er. In manchen Fällen hofft man auch, dass niemand fragt: "Beim Pädiater denkt jeder, wenn nur Cora kommt, ist sie die Mutter", sagt er. Sie war im Spital, musste sich ein MRT machen lassen. Der Künstler drückt sein Rad über den Komeniusplatz zum Kinderspielplatz, die Sättel mit dem Rad, die Kindersitze mit dem Rad, die Kindersitze mit dem Rad.

King sitzt auf einer Sitzbank mit Aussicht auf seine Nachkommen. Es gab Schwierigkeiten mit einem Pädagogen, sagte er beim Elternabend: "Irgendwann geht die Diversität zu weit! "King hat sich darüber beklagt, dass der Pädagoge nicht mehr in der Krippe mitwirkt. Die meisten sind verärgert, wenn er von "den Müttern" spricht, aber die meisten reagieren mit Interesse.

"â??Ich erhalte eine Menge E-Mails von Personen, die auch Miteltern sein wollenâ??, sagt er. In Berlin treffen sich sieben weitere Miteltern regelmässig mit ihm. Wir sind auch in Berlin außergewöhnlich", sagt Koenig. In diesem Jahr bleibt jeder in Berlin, vielleicht wollen sie gemeinsam etwas ausrichten. Lynns Mütter sind enge Freunde von Königt. Die Überzeugung von König: "Kinder mit Freundinnen und Kollegen zu haben, kann lockerer sein als in einer Partnerschaft.

Bei Lynns Mamas kann er sich darauf beschränken, ihre Tocher großzuziehen und muss nicht zugleich eine Liebe haben. "Am Tag nach unserer Scheidung musste ich mit Fritzi's Eltern sprechen, die Fritzi wann nehmen würden", sagt er. "â??Ich wÃ?rde es immer wieder tunâ??, sagt König. "Fritzi ist es leid zu schwingen, sie rennt zur Uferseite und steigt auf den Kopf ihres Vorfahren.

Könnte er sich ausmalen, mehr zu haben? Könige sagt: "Meine Familie ist vollständig geplant. Wenn eine der Mamas mit einem anderen Dad zusammen sein wollte, wäre das in Ordnung. "Fritzi fragt: "Wäre meine Mutter auch Lynns Mutter? "Er denkt, Fritzi wird ungeduldig: "Ein Quarter, oder? "Ich bin mir sicher, dass man das behaupten kann", erwidert König. Für immer.

Mehr zum Thema