Sabine Walper

Das ist Sabine Walper.

Das Institut für Jugend, München (DJI), Sabine Walper mit Expertise in: Dr. Sabine Walper in ihrem Vortrag über die aktuelle Situation belasteter Familien und ihrer Kinder in Deutschland. Dr. Sabine Walper ist Professorin für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Jugendforschung am Institut für Pädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München. Aktuelle Arbeiten von Prof.

Dr. Sabine Walper finden Sie hier. Die Forschungsleiterin des Deutschen Jugendinstituts in München ist Sabine Walper.

Das ist Sabine Walper.

Müller, Dagmar/Beck, Michael/Gerleigner, Susanne/Guglhör-Rudan, Angelika/Hein, Kerstin/Schwaß, Mariann/Stemmler, Mark/Walper, Sabine (2015): Evaluierung des Föderalen Programms "Elternmöglichkeit ist Kindermöglichkeit - Elternbetreuung von Kinderbildungskarrieren". München: Walper, Sabine/Bien, Walter/Rauschenbach, Thomas (Hrsg.) (2015): Aufgewachsen in Deutschland heute. Walper, Sabine/Lien, Shih-cheng (2017): Aktives Vaterschaftsleben im Zusammenhang mit verschiedenen familiären Phasen und Beschäftigungskonstellationen. Ort: Das Statistische Bundesamt der Bundesrepublik Deutschland (Hrsg.):Wie die Zeit abläuft.

Bundesstatistikamt, S. 91-116. PD-Datei:

Sprecherin Prof. Dr. Sabine Walper

Prof. Dr. Sabine Walper ist Diplom-Psychologin, Forschungsleiterin am DSJ und Professur für Allgemeinpädagogik und pädagogische Forschung mit den Schwerpunkten Jugendsozial- und Jugendforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. So ist sie unter anderem Vorstandsmitglied des Wissenschaftsbeirats für Familienangelegenheiten im Bundesfamilienministerium, Seniorinnen, Frauen auf Zeit. "Mit " Children in Focus " - ein Gemeinschaftsangebot für Angehörige in konfliktreichen Trennsituationen " (1. Preis des Early Childhood Prevention Award 2007) und das von der Dkfm. Forschungsstiftung finanzierte Verbundprojekt paarfam (Panel Analysis of Intimate Relationships and Family Dynamics).

Berufslaufbahn

Die Diplom-Psychologin Sabine Walper ist Forschungsleiterin am Institut für Jugendforschung und Lehrstuhlinhaberin für Allgemeinpädagogik und pädagogische Begleitforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind die Scheidungs- und Armenforschung, die Ausbildung und Kindererziehung in der Gastfamilie sowie die Erforschung von Partnerschaft. Der Entwicklungs- und Familienpsychologe ist Mitglied mehrerer Berufsverbände und Beiräte, darunter der Wissenschaftliche Familienbeirat im BMFF.

Im Jahr 2012 nahm Walper am Zukünftigen Dialog der Kanzlerin als wissenschaftlicher Koordinator des Themenfeldes "Wie wollen wir zusammenleben?" und als Leiter der Arbeitsgemeinschaft "Familie" teil. Zusammen mit dem Familien-Notruf München hat Walper das Eltern-Training "Kinder im Blick" entwickelt. Aktuell arbeitet sie unter anderem mit dem von der DFG geförderten Beziehungs- und Familien-Panelpaarfam.

Walper untersucht mit der grössten deutschsprachigen Partnerstudie das Miteinander.

Berufslaufbahn

Die Diplom-Psychologin Sabine Walper ist Forschungsleiterin am Institut für Jugendforschung und Lehrstuhlinhaberin für Allgemeinpädagogik und pädagogische Begleitforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind die Scheidungs- und Armenforschung, die Ausbildung und Kindererziehung in der Gastfamilie sowie die Erforschung von Partnerschaft. Der Entwicklungs- und Familienpsychologe ist Mitglied mehrerer Berufsverbände und Beiräte, darunter der Wissenschaftliche Familienbeirat im BMFF.

Im Jahr 2012 nahm Walper am Zukünftigen Dialog der Kanzlerin als wissenschaftlicher Koordinator des Themenfeldes "Wie wollen wir zusammenleben?" und als Leiter der Arbeitsgemeinschaft "Familie" teil. Zusammen mit dem Familien-Notruf München hat Walper das Eltern-Training "Kinder im Blick" entwickelt. Aktuell arbeitet sie unter anderem mit dem von der DFG geförderten Beziehungs- und Familien-Panelpaarfam.

Walper untersucht mit der grössten deutschsprachigen Partnerstudie das Miteinander.

Mehr zum Thema